Amberger „Mensch ärgere dich nicht“-Weltrekord

Vorstellung Amberger "Mensch ärgere dich nicht" Weltrekord. Von links: Alexander Seitz (Gewerbebau), Simone Schlage (Stadtmarketing Amberg), Bürgermeisterin Brigitte Netta, Oberbürgermeister Michael Cerny, Sebastian Kramer, Franz von Klenck (Round Table 235) Thomas Eichenseher (Stadtmarketing Amberg). Vorne: Marcus Trepsch und Lukas Stollner (Kreisjugendring). Foto: Stadtmarketing Amberg e.V.

Mindestens 1.054 Amberger braucht’s am 29. Juli, um den Weltrekord „Meiste-gleichzeitige-Mensch-ärgere-dich-nicht Spieler“ aus Limbach-Oberfrohna zu knacken. Wenn so viele Menschen gleichzeitig eine halbe Stunde lang Mensch ärgere dich nicht spielen, dann wird das Rekord-Institut für Deutschland den Rekord offiziell anerkennen.

Um vorab auf die Aktion aufmerksam zu machen und die Spieler einzustimmen, verwandelt der Künstler Marcus Trepesch den Amberger Marktplatz in ein großes Spiefeld. Die Vilsstadt ist sozusagen die Heimatstadt des Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiels: der Erfinder Josef Friedrich Schmidt stammt aus Amberg. Auch die von ihm gegründete Firma Schmidt Spiele unterstützt den Rekordversuch tatkräftig.

Mit einem bunten Rahmenprogramm für die ganze Familie ist für Spiel, Spaß und Verpflegung gesorgt. Mitmachen kann jeder, der sich und sein Team vorab anmeldet oder einen der begrenzten Last-Minute-Plätze vor Ort ergattert. Die Teamleiter können gegen 10 Euro Pfand ein Spiel ausleihen, nach dem Rekordversuch werden alle Spiele an soziale Einrichtungen verschenkt.