Der Mittelpunkt Europas

Geografie

Die Oberpfalz ist nicht nur gefühlter, sondern tatsächlich auch gemessener Mittelpunkt Europas. Auf dem Tillenberg nahe Neualbenreuth legte Napoleon bereits 1805 den geografischen Mittelpunkt Europas fest. Neuere Berechnungen des Instituts für Geografie München kommen auf das Örtchen Hildweinsreuth bei Flossenbürg. So oder so – die Mitte bleibt in der Oberpfalz.

Diese geografische Zentralität spiegelt sich auch in der Wirtschaftsregion Oberpfalz wieder. Nach der EU-Osterweiterung hat sich die Region schrittweise vom Zonenrandgebiet zum Herzstück des neuen Europa entwickelt.

Die Oberpfalz ist eine Mittelgebirgsregion. Fichtelgebirge, Steinwald, Oberpfälzer Wald und Bayerischer Wald kennzeichnen den geografischen Raum. Charakteristisch für die Oberpfalz sind außerdem viele Weiher und Seen. Das Oberpfälzer Seenland im südlichen Landkreis Schwandorf entstand zum Beispiel aus ehemaligen Tagebaugruben, das nun mit Wasser befüllt als Naherholungsgebiet Familien und Wassersportler gleichermaßen anzieht. Die Stifländer Teichpfanne hingegen dient hauptsächlich der Karpfenzucht.

Mehrere Flüsse durchziehen die Oberpfalz: angefangen von der Donau, dem zweitlängsten Strom Europas, über Naab, Regen, Vils bis hin zu zahlreichen kleineren Läufen.

Ob Wandern, Windsurfen oder Walking – die Oberpfalz bietet mit ihrer wunderschönen und abwechslungsreichen Landschaft alle Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

 

Veranstaltungskalender

<<  November 14  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
171819

Diese Seite teilen