Radfahren in der Oberpfalz

Ob im Oberpfälzer Wald, im Bayerischen Jura, rund um die Städte, entlang der Flüsse oder auf ehemaligen Bahntrassen - in der Oberpfalz ist für jeden Radl-Fan garantiert das Richtige dabei. 

Bahntrassenradwege

Dort wo einst die Dampfloks schnauften, lässt es sich heute besonders gut radeln. Die relativ ebenen Strecken mit geringen Steigungen sind ideal für Genussradler und Familien mit Kindern. Weil Eisenbahnen oft auf Dämmen und Brücken geführt werden, bieten diese Strecken an vielen Stellen eine herrliche Sicht auf die Landschaft. Sogar Bahnstationen am Radweg sind teils noch erhalten.

Bocklradweg (52 km)

Bayerns längster Radweg auf ehemaligen Eisenbahnstrecken, der Bocklradweg, kann ohne große Steigungen von jedem erradelt werden. Beginnend in Neustadt a.d. Waldnaab über Störnstein, Floß, Waldthurn und Vohenstrauß führt die Strecke nach Pleystein und ab da zum Grenzmarkt Eslarn. (Fahrradbus Eslarn-Vohenstrauß-Weiden und zurück vom 1. Mai-Ende Oktober am Wochenende, in den Bayerischen Sommerferien täglich).

START: Neustadt a.d. Waldnaab // ZIEL: Eslarn

Vizinalbahnradweg (25 km) 

Der Radweg führt im Oberpfälzer Wald auf der ehemaligen Bahntrasse von Wiesau nach Bärnau. Zwischen Wiesau und Tirschenreuth verläuft der Weg durch das Bundesnaturschutzgroßprojekt Waldnaabaue. Nach Tirschenreuth geht es am ehemaligen Bahnhof Liebenstein vorbei über Heimhof nach Bärnau. Für Radfahrer verkehrt auf diesem Radweg ein Fahrradbus (Ab 1. Mai bis 3. Oktober immer samstags, sonntags und an Feiertagen). 

START: Wiesau // ZIEL: Bärnau

Bayerisch-böhmischer Freundschaftsradweg (94 km)

Von Nabburg im Oberpfälzer Wald führt der Weg südwärts auf dem Naabtal-Radweg und ab Wölsendorf auf einer ehemaligen Bahntrasse über Oberviechtach bis nach Schönsee durch die Talauen von Schwarzach, Murach und Ascha. Die Route führt über den Grenzübergang Stadlern/Rybnik durch den Böhmerwald bis nach Horsovsky-Tyn in Tschechien (Bahnhof). Eine mehrtägige Rundtour bietet sich durch Kombination des Bayerisch-Böhmischen Freundschafswegs, des Bockl-Radwegs und Naabtal-Radwegs an.

START: Nabburg // ZIEL: Horsovsky-Tyn (Tschechien)

Falkensteinradweg (39 km) 

Der Falkensteinradweg führt ab der Stadtgrenze von Regensburg auf einer alten Bahntrasse bis Falkenstein durch reizvolle Bach- und Hügellandschaften. Vom höchsten Punkt im Wald gibt es auf dem Falkensteinradweg eine Querungsmöglichkeit (5km) zum Regental-Radweg. In den Ferien und Sommerwochenenden wird ein Radlbus (Regensburg-Falkenstein und zurück) angeboten. 

START: Regensburg // ZIEL: Falkenstein

Fernradwege

Wer gerne länger mit dem Rad unterwegs ist, auch für den hat die Oberpfalz einiges zu bieten: Zahlreiche Fernradwege kreuzen die Region. Hier kannst Du locker auch mehrere Tage auf zwei Rädern unterwegs sein.

Mountainbiken

Mountainbiker finden in der Oberpfalz viele Trails unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen und dazu phantastische Landschaften!

Im Naturpark Oberer Bayerischer Wald erwarten Dich 15 traumhafte MTB-Touren zwischen Bayern und Böhmen. Ein Streckennetz mit über 750 km Länge und 15.000 Höhenmetern bietet sportliche Herausforderung in einer wunderschönen und unberührten Natur. Tolle Aussichtspunkte in den Bayerischen und Böhmischen Wald, rasante Abfahrten und abenteuerliche Trails - es gibt alles was das Biker-Herz begehrt.

13 getestete und anspruchsvolle Touren durch den Lamer Winkel erfreuen jeden ambitionierten Mountainbiker.  

Die Runde im Parcours im Stadtwald von Neustadt a.d. Waldnaab wurde so angelegt, dass eine spezielle Downhill-Passage zu bewältigen ist.

 

Weitere Mountainbike-Touren in der Region findest Du auf der Website von MTB-Oberpfalz!